Entdeckungsreise per Fahrrad

Auf zwei Rädern durch Schweden

Egal, ob als begeisterter Radsportler oder als “Sonntagsfahrer”: Per Fahrrad ist man in Schweden immer gut unterwegs. Genießen Sie die schwedische Bilderbuch-Landschaft in Ihrem eigenen Tempo, und halten Sie genau dort an, wo Sie wollen.

Schweden ist ein fahrradfreundliches Land. Das merkt man bereits in den größeren Ortschaften mit ihren gut ausgebauten Radwegen. Auf dem Lande ist ein Netz von spannenden Radwanderwegen abseits der großen Straßen zu finden. Unterhalten von Gemeinden und Bezirken, sind diese Natur-Radwege meist gut in Schuss und beschildert. Kartenmaterial ist frei im Internet verfügbar oder wird in Touristen-Büros bereitgehalten.

Wer eine ländliche Unterkunft wählt, braucht nur seine Wirtsleute zu fragen: Radtouren gehören zur Lieblings-Beschäftigung für alle “Bauernhof-Urlauber”! Auf vielen Höfen können Sie direkt ein Fahrrad leihen! Ebenso wie entsprechendes Zubehör: Helme, Regenponchos und Satteltaschen.

Für Ihre Inspiration haben wir einige der schönsten Radwanderstrecken Schwedens zusammengetragen. Sie führen durch atemberaubende Natur, pittoreske Kultur-Landschaft und vorbei an großen und kleinen Sehenswürdigkeiten. Welche Tour sagt Ihrem Drahtesel am ehesten zu?

Fahrrad bike Sweden
Foto: Patrik Svedberg/ imagebank.sweden.se

Radwanderweg Mälardalsleden

Der Mälardalsleden ist Schwedens ältester Tourismus-Radweg und führt rund um den schönen See Mälaren. Die sanft geneigte Ebene des Mälartals macht den leicht zu befahren. Durch Asphaltstrecken und geringen Autoverkehr sind die Streckenabschnitte besonders familienfreundlich. Der Mälardalsleden ist mit roten Schildern gekennzeichnet – doch mit einer eigenen Fahrrad-Karte ist man flexibler. Alle Etappen erstrecken sich über 440 Kilometer und führen durch 8 Gemeinden.

Übrigens: Auf dem Mälaren verkehren mehrere Fähren und Ausflugsboote. Ideal, um die Radtour mit einer “See-Fahrt” zu kombinieren!

Höfe in der Nähe:

Stycklinge Hütten

Övergrans Bauernhof

Skyttåsa B&B

Tåby Bauernhaus


Öland Rundweg mit dem Fahrrad

Auf Öland kann man vom Fahrrad aus weit Ausschau halten! Die Insel vor der Südost-Küste Schweden ist eben und platt, aber nichtsdestotrotz ein zauberhafter Landstrich, der sich vom schwedischen Festland markant unterscheidet. Auf dem Radwanderweg Ölandleden durchfährt man die Vielfalt der Insel im eigenen Takt. Wer will, kommt auf diesem gut ausgebauten Weg von der Südspitze beim Leuchtturm “Långe Jan” bis zum “Långe Erik” im äußersten Norden. Die Entfernung zwischen den beiden Seemarken beträgt rund 200 Kilometer, doch der Ölandsleden ist so angelegt, dass man auch bequeme Halbtagesstrecken oder Rundwege fahren kann. => Interaktive Karte

Übrigens: Auf Öland hat die schwedische Königsfamilie ihre Sommerresidenz! Ein guter Grund, am Schloß Solliden in Borgholm vorzubeizufahren und royales Flair hautnah zu erleben.

Unsere Höfe auf Öland:

Hulterstad im Naturerbe “Stora Alvaret”

Gästehaus Mellangården Äppelrum

ko vid stranden


Radwanderweg Klarälvsleden

Wildnis pur verspricht der Radweg entlang des Flusses Klarälven, zwischen Sysslebäck und Hagfors im westlichen Mittelschweden. Im Herzen von Värmland radeln Sie auf stillgelegten Landstraßen und Schotterpfaden, immer mit dem Lauf des Flusses – vorbei an Gehöften, Wiesen und tiefen Wäldern. Insgesamt 120 Kilometer des Klarälvsleden sind ausgeschildert. Erleben Sie wertvolle Naturreservate per Fahrrad oder machen Sie Pause in historischen Freilichtmuseum Dalby. Im “Haus des Flusses” – Älvens hus – findet man Wissenwertes rund um den Strom, der bei Långflon die Grenze nach Norwegen passiert.

Übrigens: Der Klarälven hatte stets eine große Bedeutung für den Energiebedarf der Menschen. Früher wurden durch den Strom Holzstämme transportiert (“geflößt”). Heute befinden sich mehrere Wasserkraftwerke entlang des Flusses.

Höfe in der Nähe:

Backen Bauernhof

Hof Sundsvik

Alstrums Herrenhof

pojke vid sjön


Kulturlandschaft Västgötaleden

Zwischen Schweden großen Seen, Vänern und Vättern, schmiegt sich eine liebliche Landschaft, die sich ideal für Ausflüge per Fahrrad eignet! Die Västgöta-Ebene hat ein gut ausgebautes Netz von Radwegen, das insgesamt 1140 Kilometer (!) abdeckt. Erleben Sie ein ländliches Paradies, Vogelseen und das kulturelle Erbe der Region. Man sagt, dass Västergötland tatsächlich die “Wiege” Schwedens ist! Tatsächlich führen viele Abschnitte des Radwander-Pfads an wichtigen Sehenswürdigkeiten wie Klöstern, Kirchen und historischen Städten vorbei. => Interaktive Karte

Höfe in der Nähe:

Dillö Bauernhof im Vänern-Archipel

Fagerlid Ferienwohnung

Ribblingstorp Gutshof

Kyrkås Stommen

Ingelstorp Bauernhof


Per Fahrrad auf dem Kattegattleden

Auf diesem Fahrradweg haben Sie immer die frische Meeresbrise in der Nase. Denn der Kattegattleden führt direkt an der Küste zwischen Helsingborg und Göteborg entlang. Ideal für Baderatten und alle, die sich nach “Mee(h)r” sehnen. Durch die gute Beschaffenheit und Ausschilderung ist der Kattegattleden zum Radwanderweg des Jahres 2018 gewählt worden. Wer sich dem vorherrschenden Nordwest-Wind entgegen stemmt, erlebt eine vielfältige Landschaft mit charmanten Fischerdörfern, Badeorten, Sandstränden und Granitklippen. Verpassen Sie nicht Varbergs Festung oder den mondänen Tennis-Ort Båstad! Weiter ins Landesinnere erwarten Sie stattliche Bauernhöfe, weite Rapsfelder und tiefe Wälder. => Etappenkarte

Höfe in der Nähe

Lyckegården B&B

Axelsminne Unterkunft

Söderåsens Forsgård

Weitere Vorschläge für Fahrrad-Touren in Schweden unter => “Sweden by Bike” (auf englisch)